Biohof

Rinder

Biologische Landwirtschaft

Die Bewirtschaftung im Einklang mit der Natur wird in Form von möglichst geschlossenen Betriebskreisläufen wiedergespiegelt. Es werden natürliche Lebensprozesse gefördert, indem Pflanzenbau und Tierhaltung gekoppelt werden.

Die intensive Auseinandersetzung mit Pflanzen und Tieren als Lebewesen ermöglicht den Verzicht auf chemisch-synthetische Düngemittel. Es werden innovative Methoden eingesetzt, um hochwertige, biologische Produkte zu erzeugen und um deren Bewirtschaftung zu erleichtern.

Im Bereich des Ackerbaus werden Kulturen ausgewählt, die den Klima- und Bodenbedingungen entsprechen. Die Bodenfruchtbarkeit wird durch die Fruchfolge, Gründüngung und organische Düngung (z.B. mit Stallmist) gefördert. Um die Pflanzengesundheit zu erhalten, werden resistente Sorten bevorzugt und eine große Vielfalt an Kulturarten angepflanzt.

In der Tierhaltung wird großer Wert auf regionale Rassen gelegt. Artgerechte Haltung, genügend Auslauf und Weidegang sind wichtige Faktoren. Die Tiere werden mit Hilfe einer vollwertigen Fütterung, möglichst mit Futtermitteln aus dem eigenen oder anderen Biobetrieben, gesund gehalten.